Aktivitäten

Bei der Sternführung erklären wir Ihnen die schönsten Objekte des Südhimmels durch ein leistungsstarkes Teleskop.  Je nach Sichtbarkeit staunen Sie über den Gasplaneten Jupiter mit seinen Monden, über die Ringe des Saturns oder über die bizarre Kraterlandschaft unseres Mondes.  Diese Sternführungen sind für alle Interessierten geeignet, nicht nur für „Profis“. Die besten Zeiten den Himmel zu beobachen sind von 4 Tage nach Vollmond bis 3 Tage nach Neumond. An den anderen Tagen überstrahlt der Mond die schwachen Objekte in den Abendstunden.  Sternbeobachtungen/-führung finden bei Voranmeldung nach dem Abendessen statt.  Auf Hakos verfügen wir über drei Sternwarten und andere Instrumente sowie Säulen für selbst mitgebrachte Instrumente, die wir an Amateurastronomen vermieten.  Zusätzlich ist die Internationale Amateur Sternwarte (IAS) bei uns ansässig.  Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Amateurastronomen unseren prächtigen Sternenhimmel fernab von störendem Streulicht an einem der besten Plätze der südlichen Hemisphäre zugänglich zu machen.  Interessierten Besuchern bieten wir, mit Absprache, eine Sternwartenbesichtigung während des Tages mit Informationen zu den dort vorhandenen Instrumenten.  Sonnenbeobachtungen durchs Teleskop … ja, das gibt es bei uns!  Betrachten Sie am Tage den glühenden Sonnenball, unseren nächster Stern, mit seinen Protuberanzen – Materieströme, die am Sonnenrand als 40 000 km hohe leuchtende Bögen sichtbar sind.

@Aktivitaeten

Der Gamsberg ist mit 2347 m der dritthöchste Berg Namibias.  Auf der Gamsberg-Tour bringen wir Sie mit dem Geländewagen über steiles, unzugängliches Gelände auf das Plateau des Berges.  Ein unvergessliches Abenteuer.  Die Fahrt selbst wird Sie genauso begeistern wie der tiefe Blick weit in die Namibwüste.  Außerdem finden Sie auf dem Plateau den Gamsbergbusch, eine Gänseblümchenart – Euryops walterorum – die endemisch ist, d.h. die Pflanze ist einzigartig und kommt nur auf diesem Plateau vor.  Diese Tour dauert mindestens 6 Stunden mit fast 2-stündiger Anfahrt zum Fuß des Gamsbergs.  Mittagessen wird am West-Rand dieses majestätischen Massivs serviert.  Aufgrund der schwierigen Befahrbarkeit ist es nur Mitgliedern des Gamsberg Tourismus Projektes, zu dem auch wir gehören, erlaubt, den Zugangsweg zu benutzen.  Übernachtungen auf dem Gamsbergplateau sind nicht erlaubt.  Die Sternwarte auf dem Plateau (71 cm Newton-Teleskop auf schwerer Gabel-Montierung bei 5 Tonnen Gewicht) steht nur Mitgliedern der Internationalen Amateursternwarte zur Nutzung zur Verfügung.  Die Anlage kann während der Tagestouren auf den Gamsberg besichtigt werden.  (Touren nur mit Voranmeldung, bitte nehmen Sie dafür Kontakt mit uns auf)

4×4 Farmrundfahrten sind besondere Höhepunkte auf Hakos.  Bei diesen Ausflügen können Sie Wildtiere wie Bergzebras, Oryx, Kudu oder Paviane beobachten.  Über nahezu unwegsames Gebiet bringen wir Sie mit dem Geländewagen zum Köcherbaumwald, ein botanisch ausgefallenes Gebiet mit einer seltenen Ansammlung von bis zu 7 m hohen Baum-Aloen (Aloidendron dichotomum vorher Aloe dichotoma), sowie u.a. Buschtee (Myrothamnus flabellifolius), Buschmannskerze (Sarcocaulon rigidum), Berg-Wolfsmilch (Euphorbia avasmontana) usw Ein Ausflug zu dem historischen Flugfeld bietet wunderbare Aussichten ueber das Bergland der Randstufe.  Unterwegs treffen Sie auf den geschützten Kameldornbaum (Acacia erioloba) – ‚der Korkenzieher‘ – wegen seiner interessanten Form und den Weissstamm-Baum (Boscia albitrunca) – ‚der Einsame‘ auf seiner Felsenkuppe.  Bei einer Fahrt durch das Paradies-Tal und über die Wasserscheide erleben Sie unseren ‚versteinerten Wald‘, den Weitblick in die Berglandschaft und können bis auf den Kamm des Hakosgebierges wandern.  Die 4×4 Fahrten sind von der Wegsamkeit abhängig da unsere ‚Pads‘ in der Regenzeit oft verspülen.  Alternativ können Sie auch unter eigener Verantwortung mit Ihrem Fahrzeug selbst das unwegsame, schwierige Gelände erkunden.

Die weitläufigen Wege der Farm laden zu ausgiebigen Wanderungen ein.  Durch die Begehung des Planetenweges, zusammen mit einer abendlichen Sternführung, erhalten auch Gäste ohne astronomische Fachkenntnisse eine abgerundete Einführung in die Astronomie.  Können Sie sich eine Entfernung von über 4 Milliarden Kilometer vorstellen?  So weit ist es von der Erde bis zum äußersten Planeten unseres Sonnensystems, dem Neptun.  Der Planetenweg ermöglicht dem Besucher diese Dimensionen körperlich erlebbar zu machen, denn er entspricht einer maßstabsgetreuen Darstellung der Objekte unseres Sonnensystems und ihrer Abstände.  Ausgehend von der Sonne mit einem Durchmesser von 1,24 m im Modell können Sie von der Hakos-Farm aus unser Sonnensystem durchwandern und erreichen nach 2 km den fernsten Planeten Neptun am Aussichtspunkt ‚Walter‘s Point‘.  Alternative Wanderungen je nach Fitness und Abenteuerlust können bis auf den Grad des Hakosgebirges unternommen werden, zu dem Wasserfall, entlang den Zebrapfaden oder auch einfach den Farm’pads‘ (Fahrwege) folgend.  Der Rundgang ‚Entdeckungsraum-Hakos-Landschaftsinterpretation‘ mit Info-Heft gibt Ihnen einen Hintergrund zur Farm/erei.

Ob Wild- und Vogelbeobachtungen oder Landschaft – tolle Fotomotive entdecken Sie garantiert auf den Wanderwegen.  Die Hakosberge bieten in den frühen Morgenstunden eine spektakuläre Kulisse mit ihrem Schattenspiel.  Je nach Jahreszeit bilden Büsche und Bäume bizarre Silhouetten nebst interessanten Gesteins-Adern.  Der Sonnenuntergang zieht den Blick in die weite Ferne der Namibwüste und ein atemberaubendes Naturschauspiel kann vorallem zur Regenzeit beobachtet werden.

An heißen oder auch windigen Tagen können Sie sich im Hallenschwimmbad erfrischen.

Wir bieten Ihnen Exkursionen auf benachbarte Farmen und im weiteren Umfeld.  FolgendeTages-Ausflüge können vorort arrangiert werden:

  • Das Hess Projekt bietet einen Einblick in die Gammastrahlen-Astronomie.
  • Savannen-Exkursion mit Wildbeobachtung vom offenen Geländewagen.
  • Buschmannzeichnungen auf Farm Göllschau und Farm Rooisand​.
  • Ein besinnlicher Ausflug zu einem Labyrinth inmitten riesiger Granitfelsen lädt zum wandern und philosophischen Austausch ein.

Unsere Namib-Wüsten-Tour findet nur bei vorheriger Buchung und einer Mindestteilnehmerzahl von 4- bis maximal 7 Personen statt.  Dieses ist eine 4/5 tägige Tour mit dem Ausgangspunkt Farm Hakos.  Über den Spreedshoogte-Pass (weite Namib-Sicht) erreichen wir Sossusvlei (Dünenmeer), Walvis Bay (Catamaran-Meerestour), Swakopmund (Alt-deutsche Küstenstadt und ‚Tommy’s Living Desert Tour‘), die Welwitschia-Fläche (einzigartige Wüstenpflanze – Nationalpflanze Namibias) und mitten durch die Namib über den Kuiseb- und Gamsberg-Pass wieder Hakos.  Diese Tour bieten wir ausschliesslich unseren Hakosgästen bei einem Aufenthalt ab 12 Tagen an (die Zeit der Wüstentour eingeschlossen).